Allianz steigert Umsatz um elf Prozent

München. Die Allianz-Versicherung hat nach einem starken Geschäft im dritten Quartal ihre Jahresprognose leicht angehoben. Der Umsatz werde voraussichtlich über 100 Milliarden Euro steigen und das operative Ergebnis "am oberen Ende des Zielkorridors" von 6,7 Milliarden bis 7,7 Milliarden Euro liegen, sagte Vorstandschef Michael Diekmann gestern. Wegen höherer Steuerzahlungen lag der Quartalsgewinn mit 1,27 Milliarden Euro zwar gut 100 Millionen unter dem Vorjahresquartal, übertraf damit aber die Erwartungen. Der Umsatz sprang um elf Prozent auf 24,5 Milliarden Euro, das operative Ergebnis stieg um gut zwei Prozent auf 2,3 Milliarden Euro.