Währungsfonds

Rumänien braucht weitere sechs Milliarden Euro

Bukarest. Rumänien braucht weitere sechs Milliarden Euro zur Sanierung des Haushalts. Präsident Traian Basescu und der Internationale Währungsfonds (IWF) wollen nächste Woche einen neuen Darlehensvertrag unterzeichnen. Erst 2009 hatten IWF, EU und Weltbank dem Land 20 Milliarden Euro Kredit gewährt.