VW und Porsche

Einzelne Vorwürfe gegen Wiedeking fallen gelassen

Stuttgart. Ex-Porsche-Chef Wendelin Wiedeking hat bei den Auseinandersetzungen um die verlorene Übernahmeschlacht mit VW einen kleinen Sieg errungen. Im Ermittlungsverfahren gegen den 57-Jährigen und seinen früheren Finanzvorstand Holger Härter hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart einzelne Vorwürfe fallen gelassen. Dem schwerwiegenden Verdacht der Kursmanipulation wird aber weiter nachgegangen.