Nestlé

Stoffwechselspezialist übernommen

Genf. Nestlé hat einen Hersteller von Lebensmitteln für Menschen mit genetischen Stoffwechselstörungen gekauft. Der Nahrungsmittelkonzern übernehme das britische Unternehmen Vitaflo und wolle damit einen schnell wachsenden globalen Markt erschließen, teilte Nestlé gestern mit. Vitaflo wuchs in den vergangenen Jahren um 30 Prozent, der Umsatz liegt bei 29 Millionen Euro. Die Firma produziert Lebensmittel für Menschen, deren Körper aufgenommene Nahrung wegen Gendefekten anders verarbeitet.