Siemens

Sprecherin von Michelle Obama abgeworben

Washington. Siemens holt sich Unterstützung aus dem Weißen Haus: Der Technologiekonzern hat die Sprecherin der Präsidentengattin abgeworben. Camille Johnston soll nun nicht mehr Michelle Obama ins rechte Licht rücken, sondern die Münchner Firma. Die USA sind der größte Einzelmarkt für Siemens. Johnston solle als Mitglied des Führungsteams helfen, Siemens breiter im Land zu verankern.