Info

1,3 Millionen Rückrufe in USA

Nach Toyota kämpft nun auch General Motors (GM) mit technischen Defekten an seinen Autos. Der größte US-Autobauer ruft 1,3 Millionen Wagen der Marken Chevrolet und Pontiac wegen Problemen mit der Servolenkung in die Werkstätten. Die Lenkunterstützung droht auszufallen, dadurch wird das Steuern insbesondere bei niedrigen Geschwindigkeiten deutlich schwerer. Bislang sei es deswegen zu 14 Unfällen mit einem Verletzten gekommenen, teilte GM gestern mit. Betroffen sind nur Modelle in den USA, Kanada und Mexiko.