Europaweite Streiks bei Opel möglich

Frankfurt/Detroit. Nach dem angekündigten Aus für das Opel-Werk Antwerpen gehen Betriebsräte und Gewerkschaften auf Konfrontationskurs. "Denkbar ist, dass wir europaweite Streiks organisieren," sagte der Vize-Chef des europäischen Opel-Betriebsrates Rudi Kennes der "Süddeutschen Zeitung". Unterdessen bleibt der Opel-Mutterkonzern General Motors weiter unter Führung von Verwaltungsratschef Edward Whitacre. Wie lange er beide Aufgaben wahrnehmen will, ließ Whitacre offen. Es könnten zwei, aber auch drei Jahre werden.