Weitere Staatshilfen für die Schifffahrt

Die Bundesregierung hat die Gelder für die maritime Wirtschaft aufgestockt.

Berlin. Wie der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg gestern mitteilte, wurden für 2010 die Mittel des Förderprogramms "Mobilität und Verkehrstechnologien" um 15 Prozent auf 61 Millionen Euro und des Programms "Schifffahrt und Meerestechnik" um zehn Prozent auf 28 Millionen Euro erhöht. Die Innovationshilfen seien um 0,5 auf elf Millionen Euro angehoben worden. Der Bedeutung der maritimen Wirtschaft für die gesamte deutsche Wirtschaft sei mit dem Haushaltsentwurf 2010 Rechnung getragen worden, so der mecklenburgische Abgeordnete.