Vorstandsvorsitzender des Chrysler-Konzerns kündigt Rücktritt an

Fiat steigt bei insolventem Chrysler ein

Der italienische Autohersteller Fiat steigt bei dem insolventen US-Konzern Chrysler ein. Wie die US-Präsident Barack Obama sagte, werde Fiat zunächst 20 Prozent der Anteile von Chrysler übernehmen. Der US-Autobauer bekommt zusätzliche drei Millionen Dollar vom US-Staat. Der Vorstandsvorsitzende des Konzerns, Robert Nardelli, kündigte unterdessen seinen Rücktritt.