Hilfe für Kaupthing-Kunden

Die mehr als 30000 Kunden der angeschlagenen isländischen Kaupthing-Bank können nach Angaben des Bundesfinanzministeriums auf Hilfe der Bundesregierung hoffen.

Man sei mit Island im Gespräch, sagte ein Sprecher. Es gehe darum, den Geschädigten zu helfen, die bereits seit einer Woche nicht mehr über ihre Einlagen verfügen können.

Auf der deutschen Internet-Seite der Bank findet sich jetzt ein Formular des isländischen Einlagensicherungsfonds, der pro Sparer über Summe von rund 20800 Euro haftet. Betroffene Kunden können sich das Formular (in englischer Sprache) auch hier herunterladen und ihre Ansprüche geltend machen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft