Gildemeister durchsucht

BIELEFELD. Der Bielefelder Werkzeugmaschinenbauer Gildemeister, einer der weltweit größten Hersteller von Dreh- und Fräsmaschinen, ist ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. Die Behörde ermittle wegen des Verdachts der Untreue, Bestechlichkeit, Bestechung und Steuerhinterziehung gegen Vorstandschef Rüdiger Kapitza und zwei Österreicher, sagte der Bielefelder Oberstaatsanwalt Klaus Pollmann. Bei einer Razzia durchsuchten Fahnder Büros und Privaträume und stellten Unterlagen sicher.

( dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft