Die Erweiterung der EU bezeichnet er als übereilt, die Brüsseler Bürokratie als absurd. Und dennoch macht er den Deutschen Hoffnung.

Hamburg. Was meinen wir mit dem Wort Globalisierung? Der Begriff "Globalisierung" ist neu, aber einen umfangreichen und bedeutenden weltweiten Handel hat es schon zu Zeiten von Marco Polo und Vasco da Gama oder der Hanse gegeben. Wirklich neu ist der enorme Zuwachs an Menge und Geschwindigkeit. Während China und die Sowjetunion sich fast völlig gegen den globalen Handel abgeschottet hatten, nehmen sie heute voll und ganz daran teil. Hinzu kommt, dass das Volumen der Im- und Exporte sich vervielfältigt hat. Dieser Quantensprung, an dem fast alle 200 Staaten der Welt teilhaben, wurde ermöglicht durch eine sprunghafte Verbesserung der Qualität im Transportwesen und in der Kommunikation. (. . .)