Eine Wohltat für geplagte Kunden

Daniela Stürmlinger

Kommentar

Paradiesische Zustände für die Verbraucher: Preisnachlässe bis zu 80 Prozent, und wer Rabattmarken und Kundenkarten besitzt, kann beim gestern gestarteten Sommerschlussverkauf nochmals sparen. Nach dem Fall des Rabattgesetzes im Juli 2001 ist die diesjährige Aktion für die Kunden interessanter als je zuvor. Nicht nur, dass schon vor Wochen zahlreiche Artikel heruntergesetzt wurden, wegen der vollen Lager reduziert der Handel erneut die Preise. Für die seit Jahresanfang vom Teuro geplagten Kunden sind die Schnäppchen eine Wohltat. Dennoch darf nicht vergessen werden, dass billig nicht immer für alle gut sein muss. Die Einzelhändler handeln aus reiner Not heraus. Um in diesen trüben Zeiten überhaupt noch Kunden zu locken, werden manche Artikel fast schon unter dem Einkaufspreis angeboten. Die sowieso schon mageren Renditen der Branche tendieren infolgedessen ins Minus, Geschäfte müssen aufgeben oder Personal abbauen. Wenn der Abwärtstrend in der Branche nicht gestoppt werden kann, wird es noch mehr Arbeitslose geben - und damit wohl weniger zahlungskräftige Kunden für kommende Schlussverkäufe.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft