Vulkanasche

Drei Millionen Euro Strafe für Ryanair in Italien

Rom. Der Billigflieger Ryanair muss eine Millionenstrafe zahlen, weil er im Vulkanaschechaos gestrandeten Passagieren nicht genug geholfen hat. Das italienische Amt für Flugsicherheit verdonnerte Ryanair zu einer Geldstrafe von drei Millionen Euro, berichtete "La Repubblica". In 178 Fällen seien Fluggäste mangelhaft mit Getränken, Übernachtungsmöglichkeiten oder Ersatzflügen versorgt worden.