Info

Handel mit Griechen sinkt

Die deutsche Wirtschaft hat im Krisenjahr 2009 deutlich weniger Geschäfte mit dem Sorgenkind Griechenland gemacht. Der Wert der exportierten Waren sank im Vergleich zu 2008 um 1,3 Milliarden Euro oder 16,7 Prozent auf knapp 6,7 Milliarden Euro, teilte das Statistische Bundesamt mit. Die Ausfuhren dorthin machten für den Exportvizeweltmeister allerdings insgesamt nur 0,8 Prozent des Volumens aus. Das Minus bewegte sich allerdings absolut im üblichen Rahmen: Nach revidierten Zahlen der Statistiker ging der Gesamtexport im vergangenen Jahr um 17,9 Prozent und in die EU sogar um 18,3 Prozent zurück.