Las Vegas. Erst der Super Bowl, dann die Hochzeit: Der US-Musiker und seine Freundin haben Berichten zufolge nach seinem Auftritt bei dem Sportevent geheiratet.

US-Musiker Usher (45) hat am Tag seines Auftritts beim Super Bowl in Las Vegas Medienberichten zufolge seine Freundin geheiratet. „Usher und Jennifer Goicoechea haben den nächsten Schritt in ihrer Beziehung gemacht und am Sonntagabend in Las Vegas im Kreise enger Freunde und der Familie geheiratet“, sagte ein Sprecher des Sängers dem US-Magazin „People“. „Die beiden freuen sich darauf, ihre Kinder weiterhin gemeinsam und in Liebe aufzuziehen und danken allen für die guten Wünsche.“

Das Paar hat sich laut „People“ 2018 kennengelernt und einen gemeinsamen Sohn und eine Tochter. Usher hat aus einer früheren Ehe außerdem zwei Söhne. US-Medien wie „Los Angeles Times“, „TMZ“ und „USA Today“ bestätigten die Heirat mit Bezugnahme auf Hochzeitsdokumente. Medienberichten zufolge hatte sich das Paar am vergangenen Donnerstag eine Heiratslizenz besorgt.

Der „Yeah!“-Sänger sagte vergangene Woche dem „People“-Magazin, dass er in Goicoechea eine „großartige Partnerin“ sehe und sie wegen ihrer Kinder ohnehin bereits eine Verbindung fürs Leben eingegangen seien. „Wir werden im Leben des anderen sein, bis wir sterben, weil wir etwas zu teilen haben. Das ist wunderschön“, so Usher. „Es wäre nicht ungewöhnlich für uns, zu heiraten.“ Er sehe es als „eine Ehre und ein Vergnügen, das Leben mit jemandem teilen zu können, der es mit dir teilen möchte und dich liebt, so wie du bist“, erklärte der Musiker.