Baden-Baden. Ein Duett mit der Rapperin Shirin David hat Helene Fischers Hit zu unerwarteter Popularität verholfen.

Zehn Jahre nach seinem Erscheinen hat es Helene Fischers Hit „Atemlos durch die Nacht“ in einer Neufassung erstmals auf Platz eins der deutschen Single-Charts geschafft. Dies teilte GfK Entertainment am Freitag mit. Die Schlagersängerin hat den Song zum Jubiläum gemeinsam mit Rapperin Shirin David neu aufgenommen. Der 2013 veröffentlichte Schlager-Klassiker war laut GfK Entertainment zwar mit 118 Wochen einer der erfolgreichsten Charthits überhaupt, schaffte es bisher aber maximal auf Platz drei.

Auf den nächsten Plätzen der Single-Charts weihnachtet es bereits sehr: Wham! stehen mit ihrem Evergreen „Last Christmas“ auf Rang zwei, dahinter schließen sich Mariah Careys „All I Want For Christmas Is You“ (Platz drei) und Shakin' Stevens’ „Merry Christmas Everyone“ (fünf) an. Den besten Neueinstieg schafft Yakary („Sonnenbank.mp3“, vier).

In den Album-Charts übernimmt Casper mit „nur liebe, immer.“ die Spitze. Es ist bereits das sechste Nummer-eins-Album des Rappers, wie GfK Entertainment berichtete. Die Rolling Stones („Hackney Diamonds“) verbessern sich von sechs auf zwei. Dritter ist Kontra K („Die Hoffnung klaut mir niemand“) vor seiner Rap-Kollegin Badmómzjay („Survival Mode“, vier) und der südkoreanischen Boygroup Stray-Kids („Rock-Star“, fünf).