Klimaschutz

Til Schweiger hat Fridays for Future "nicht so verfolgt"

Til Schweiger ist in seine Arbeit abgetaucht.

Til Schweiger ist in seine Arbeit abgetaucht.

Foto: dpa

Der Schauspieler und Filmproduzent hat dieser Tage offenbar so viel um die Ohren, dass er manches nicht mitbekommt.

Hamburg. Der Schauspieler Til Schweiger hat die Klima-Protestaktion Fridays for Future bisher "nicht so verfolgt".

Er versuche zwar, sich möglichst breit zu informieren und lese verschiedene Zeitungen, mit dem Thema sei er jedoch "ein bisschen überfordert", sagte Schweiger am Samstag beim "Tag des Journalismus" des Verlagshauses Gruner + Jahr.

Als Begründung führte er an, dass er mit dem Schreiben von Drehbüchern sehr beschäftigt gewesen sei und derzeit wieder drehe. Er sei jedoch auch der Meinung, dass die Umweltzerstörung so nicht weitergehen könne, sagte Schweiger.