WM 2018

Iranische Fans singen zu laut – Ronaldo bittet um Nachtruhe

Großer Fußballer mit genau so großen Allüren: Cristiano Ronaldo.

Großer Fußballer mit genau so großen Allüren: Cristiano Ronaldo.

Foto: Petter Arvidson / dpa

Schlaf ist wichtig – auch für Superstar Ronaldo. Weil Fans der iranischen Mannschaft zu laut sangen, trat er ans Fenster des Hotels.

Moskau/Saransk.  Iranische Fans haben vor dem entscheidenden Gruppenspiel gegen Portugal das Team um Superstar Cristiano Ronaldo um die Nachtruhe gebracht.

Ronaldo bat die singenden und trötenden Anhänger vor dem Mercure-Hotel in Saransk höchstpersönlich um Nachtruhe, indem er am Fenster erschien und andeutete, er wolle gerne schlafen. Die etwa 50 Fans auf der Straße jubelten – und machten weiter.

Mit Vuvuzelas und einer Trommel

Die Iran-Fans waren gegen 23 Uhr mit Vuvuzelas und einer Trommel vor dem Vier-Sterne-Hotel erschienen. Wenig später tauchte Ronaldo am Fenster auf legte seinen Kopf auf die flachen Hände, um zu zeigen, dass er schlafen wolle.

Die Szene erinnerte an das Champions-League-Achtelfinale im März, als Fans von Paris St. Germain am Vorabend des Rückspiels in Paris vor dem Hotel von Real Madrid gefeiert hatten. Am nächsten Tag gewann Real 2:1, Ronaldo köpfte das 1:0, Paris schied aus.

Parallel spielt Spanien gegen Marokko

Portugal reicht in der Gruppe B am heutigen Montagabend ein Remis zum Einzug ins Achtelfinale, Iran braucht einen Sieg. Das Spiel wird um 20 Uhr (MESZ) angepfiffen. Parallel dazu spielt Spanien gegen Marokko. (sid)