Soul-Legende

Aretha Franklin kündigt ihren Rückzug vom Showgeschäft an

Sängerin Aretha Franklin bei einem Auftritt im Warner Theatre in Washington im Februar 2014.

Sängerin Aretha Franklin bei einem Auftritt im Warner Theatre in Washington im Februar 2014.

Foto: Jose Luis Magaua / REUTERS

Soul-Legende Aretha Franklin will Ende dieses Jahres in Rente gehen. Vorher werde sie aber noch ein Album mit Stevie Wonder aufnehmen.

Detroit.  Soul-Diva Aretha Franklin will künftig nicht mehr regelmäßig auf der Bühne stehen. Ende dieses Jahres sei Schluss, „ich gehe in Rente“, sagte die 74-Jährige dem Radiosender WDIV Local 4 aus Detroit. Zuvor stehe sie aber noch für ein weiteres Album im Studio. Es soll im September erscheinen.

Die Entscheidung sei ihr nicht leicht gefallen, schließlich sei die Musik ihr Leben. Doch sie tue es wegen der Familie: „Meine Enkelkinder gehen bald aufs College und möchte noch etwas Zeit mit ihnen verbringen.“

Nur noch ausgewählte Auftritte

Franklin sagte dem Sender, sie fühle sich sehr gesegnet und glücklich darüber, welchen Lauf ihre Karriere genommen hat. „Ich werde sehr zufrieden sein, aber ich werde ganz sicher auch nicht die ganze Zeit nichts tun. Das wäre auch nicht gut.“ Es werde daher kein kompletter Ruhestand. „Ich werde einige ausgewählte Auftritte machen, oft nur einen pro Monat, für sechs Monate in einem Jahr.“

Für ihr letztes Album arbeitet Franklin mit Soul-Sänger Stevie Wonder zusammen. Alle Songs werden Originale sein und in Detroit aufgenommen, wo die Sängerin aufwuchs. Franklin blickt auf 56 Jahre im Showgeschäft zurück. Sie war die erste Frau, die in die Rock and Roll Hall Of Fame aufgenommen wurde. (cho)