Scheidung der van der Vaarts

Das Kapitel Sylvie und Rafael geht offiziell zu Ende

Der Fußball-Profi hat eine neue Lebensgefährtin, die TV-Moderatorin einen neuen Nachnamen: Nach mehr als acht Jahren wird die Ehe zwischen Sylvie und Rafael van der Vaart in den Niederlanden geschieden.

Hamburg/Amsterdam. Es ist soweit: Unter die schlagzeilenträchtige Trennung des einstigen Glamourpaares Sylvie und Rafael van der Vaart soll am Mittwoch offiziell der Schlussstrich gezogen werden. Das Scheidungsverfahren wird dann in den Niederlanden förmlich abgeschlossen. Die 35 Jahre alte TV-Moderatorin und der 30-jährige HSV-Kapitän hatten Anfang des Jahres ihre Trennung offiziell bekannt gegeben. Seitdem sorgten Geschichten um die beiden in Hamburg lebenden Niederländer, Eltern des sieben Jahre alten Sohnes Damian, immer wieder für Schlagzeilen.

Rafael van der Vaart ist inzwischen mit Sylvies ehemals enger Freundin und Dreifach-Mama Sabia Boulahrouz liiert – das Paar erwartet im nächsten Jahr das erste gemeinsame Kind. Sylvie van der Vaart will nach der Scheidung ihren Mädchennamen Meis annehmen. „Ein neues Leben, ein neuer Name“, hatte sie erst jüngst wieder in einer RTL-Show erklärt. Auch für ihren Ex-Mann gebe es so die „Freiheit, dass er ganz komplett wieder seinen eigenen Namen zurück hat“. Auf RTL präsentiert sie demnächst die neue Staffel der Show „Let's Dance“ dann bereits als Sylvie Meis.