Erfolg in der britischen Armee

Prinz Harry besteht Hubschrauberprüfung

Foto: dpa / dpa/DPA

Prinz Harry kann stolz auf sich sein. Der britische Blaublüter hat seine Zwischenprüfung im Hubschrauber fliegen bestanden.

London. Freude bei Englands Partyprinz Nummer eins: Statt sein Interesse gänzlich den Frauen und den Drinks zu widmen, hat Prinz Harry (24) sich in den vergangenen Wochen zur Abwechslung mal um seine Zukunft gekümmert und sich auf seine Ausbildung zum Hubschrauber-Piloten der britischen Armee konzentriert. Mit Erfolg - denn der 24-Jährige hat gerade die Zwischenprüfung bestanden. Zu seinen Aufgaben gehörte es, zu starten und zu landen, sowie verschiedene simulierte Notfälle zu meistern.

Im nächsten Schritt muss er seine Praxiserfahrung intensivieren und verstärkt das Fliegen üben. Dabei werde Harry unter anderem für Nachtflüge und Einsätze bei schlechtem Wetter gedrillt. Zudem wird er für weitere Notfälle gewappnet, wie die "Daily Mail" berichtet.

Der nächste Ausbildungsteil wird im Oktober abgeschlossen sein, dann folgt die letzte Trainingsphase, die im März kommenden Jahres endet. Mit der Pilotenausbildung war Harry in die Fußstapfen seines älteren Bruders William (27) als auch in die seines Vaters Prinz Charles und seines Onkels Prinz Andrew getreten, die alle eine Fliegerausbildung gemacht haben.

William, der nach Prinz Charles der zweite in der Thronfolge ist, beschäftigt sich dafür derzeit eher mit seiner privaten als seiner beruflichen Zukunft. Gerüchten zufolge will er seine Langzeit-Freundin Kate Middleton im Frühjahr nächsten Jahres das Ja-Wort geben.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.