Piratinnen: Schrecken der Meere

Nicht nur Männer waren als Freibeuter Schrecken der Meere, es gab seit der Chinesin Ch'iao K'uo Fü Jen (600 v.Chr.) jede Menge Piratinnen. Zu den berüchtigsten zählen Elissa ("Dido"), die Gründerin von Karthago (470 v.Chr.), Wikinger-Prinzessin Sela (um 420 n.Chr.), die Irin Anne Bonny (rechts) und ihre Lebensgefährtin Mary Read, die bis 1720 die Karibik unsicher machten, die Chinesin Cheng I Sao, die um 1810 eine Flotte von 800 Dschunken und 1000 Booten mit bis zu 70000 Mann Besatzung kommandierte, und die Kanadierin Gertrude Imogen Stubbs ("Gunpowder Gertie"), die 1898 -1903 in British Columbia wütete.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Thema