Urlaub mit 80.000 Büchern

Also - wie war unser letzter Urlaub? Nicht unglaublich oder unvergesslich oder skurril - nein - einmal ganz anders! Allerdings ist der Tipp nur für eine Interessengruppe: Leseratten! Bei uns begann es wie meistens: " Elfie, wie findest du denn dieses?"

Und ich las ebenfalls mit Begeisterung das Inserat "Urlaub im Bücherhotel" "Klasse, lass uns suchen, wo dies Groß-B. liegt!" "Ach hier, hinter den beiden Orten mit "..ow" am Ende... Wenn man meint, hier endet die Welt, ist man da. Gibt es einen besseren Urlaubsbeginn, als eine Hotelchefin, die am Telefon sagt "Wir freuen uns auf Sie"?

Also es ging wie immer bei uns: Alles fallen lassen und los! Im Nu hatten wir zwei große Kartons mit oft gelesenen Büchern gepackt, bereit zum Tauschen zwei gegen eins! So verbrachten wir also die nächsten wunderbaren Tage umgeben von ca. 80.000 Büchern, die uns schon beim Empfang in allen Nischen, Regalen und Ecken begrüßten. Vom freundlichen Personal verwöhnt, schmökerten wir im Balkonzimmer, im Wintergarten, in der Bibliothek, bei der Brotzeit im Gewölbe oder im Garten. Hemmingway und Struwelpeter begleiteten uns vom ersten fröhlichen Schwalbenzwitschern bis zum besonderen Betthupferl aus Papier. Wir freuen uns schon auf den nächsten Urlaub mit Vorleseabend am Lagerfeuer! Wen kümmert es da schon, dass unser Bücherschatz nun doch nicht wirklich reduziert wurde...?

Elfriede Kunstmann