Berlin. Nach der Corona-Pandemie wurde es ruhig um Schlagersänger Michael Wendler. Worum es jetzt beim Treffen mit Oliver Pocher ging.

Oliver Pocher und Michael Wendler waren einst rivalisierende Größen im deutschen Entertainmentgeschäft, die sich aber immer wieder zusammen im Fernsehen zeigten. Bis sich Wendler 2021 mit abstrusen Verschwörungstheorien rund um die Corona-Pandemie selbst ins Abseits beförderte. Pocher distanzierte sich wie viele andere Prominente und Werbepartner von dem Schlagersänger. Der lebt jetzt mit seiner Frau Laura Müller (23) in Florida, wo es offenbar zu einem überraschenden Treffen mit Pocher kam.

Der Entertainer berichtete davon in der neuen Folge seines Podcasts „Die Pochers! Frisch recycelt“, die in Berlin vor Publikum aufgezeichnet wurde. Zu dem Treffen kam es demnach, weil Pocher Anfang des Monats in Miami seine Ex-Frau Sandy Meyer-Wölden, die jetzt auch seine Podcast-Partnerin ist, besucht hatte.

Wendler lädt Pocher ein

Dort habe der Wendler ihn dann eingeladen, wie Pocher erzählt: „Er hat ja mitbekommen, dass ich da war in Miami, und hat gesagt, willst du nicht mal vorbeikommen. Dann habe ich mich mit ihm getroffen und habe mir mal angehört, was er zu erzählen hat, wie die letzten drei Jahre so für ihn gelaufen sind.“

Seit der Schlagersänger seine Karriere 2021 mit seinen Verschwörungstheorien selbst zerstört hatte, war jeder seiner Versuche gescheitert, wieder positiv aufzufallen. Der Fernsehsender RTL Zwei hatte beispielsweise eine Dokumentation mit ihm und seiner schwangeren Frau Laura Müller geplant – der öffentliche Gegenwind wurde aber so groß, dass der Sender das Projekt wieder absagte.

Pocher redet Wendler ins Gewissen

Bei dem persönlichen Treffen redete Pocher, nach eigenen Angaben, dem Wendler zu seinen Corona-Äußerungen ins Gewissen: „Da habe ich ihm auch gesagt, warum er denn eigentlich so eine Scheiße labert und warum er nicht einmal seine Fresse gehalten hat und dass es niemand interessiert, was er denkt.“

Die Corona-Pandemie war jedoch nicht die einzige Stolperfalle für Michael Wendler, auch zur US-Wahl 2020 hatte er Verschwörungstheorien verbreitet. Außerdem soll er Steuerschulden in Deutschland haben. Seine Ehefrau Laura geriet zudem in die Kritik, weil sie sich schwanger auf dem Netzwerk OnlyFans gezeigt hatte.

Wendler möchte wohl nach Deutschland zurückkehren

„Ein bisschen sind wir das so durchgegangen“, berichtete Pocher. In seinem Podcast erzählte er aber auch, dass der Wendler teilweise einsichtig gewesen sei: „In gewisser Form schon – also er würde das natürlich so jetzt nicht mehr machen, das ist ja klar, weil er seine Karriere komplett in alle Einzelteile zerlegt hat. Aber er möchte wieder nach Deutschland und auch hier wieder auftreten.“

Dafür, so Pocher, müsse Wendler jedoch einige Sachen klarstellen und der Öffentlichkeit Fragen beantworten. Wenn ihm das gelänge, würde den Rest laut Pocher „der Markt“ regeln – also entweder interessieren sich die Leute für den Wendler, oder eben nicht.