Schauspieler

Charlie Sheen weist erneute Vergewaltigungsvorwürfe zurück

Charlie Sheen ist erneut der Vergewaltigung bezichtigt worden.

Charlie Sheen ist erneut der Vergewaltigung bezichtigt worden.

Foto: Faye Sadou / imago/MediaPunch

Bereits früher wurde der Schauspieler beschuldigt, einen ehemaligen Kinderstar vergewaltigt zu haben. Nun gibt es erneut Vorwürfe.

New York. Bereits 2017 beschuldigte er den US-Schauspieler Charlie Sheen des sexuellen Missbrauchs seines Freundes, nun erneuert er seine Vorwürfe: Der ehemalige Kinderstar Corey Feldman wirft Sheen in einer Dokumentation vor, den 2010 gestorbenen Schauspieler Corey Haim einst vergewaltigt zu haben.

Der 54 Jahre alte Sheen wies die Beschuldigungen am Mittwoch vehement zurück. Sheen ließ über sein Management mitteilen, dass „diese kranken, verdrehten und seltsamen Behauptungen nie stattgefunden haben“, wie das Magazin „People“ berichtete.

Charlie Sheen wies Vorwurf der Vergewaltigung stets zurück

Sheen hatte ähnliche Vorwürfe in diesem Zusammenhang schon in der Vergangenheit stets zurückgewiesen. Haim war ein kanadischer Schauspieler, der vor allem als Kinderstar bekannt geworden war.

Sheen ist durch zahlreiche Hollywood-Filme und Serien berühmt geworden. Nach Drogen- und Alkoholexzessen sowie einem Streit mit dem Produzenten verlor er seine Rolle in der Sitcom „Two and a Half Men“. Im November 2015 machte der Schauspieler seine HIV-Erkrankung öffentlich.

(mbr/dpa)