Scheeßel

Gummistiefel und Bier – so startete das Hurricane-Festival

Regen und Matsch haben auf dem Hurricane Tradition. Und so nass startete das Festival auch in diesem Jahr. Was man alles wissen muss.

Berlin.  Inzwischen scheint Regen und Matsch ein fester Bestandteil zu sein: Am Freitag startete das Hurricane-Festival in Scheeßel (Niedersachsen) – und selbstverständlich hatten die Meteorologen keine guten Wetteraussichten.

„Wir haben ein richtiges Hurricane-Wetter“, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag, als schon die ersten 20.000 Gäste anreisten. „Da ist es für die Gäste sicher nicht einfach Zelte aufzustellen, aber Zwischenfälle gab es noch nicht.“ Nach wochenlangem Sommerwetter regnete es zum Festivalauftakt in Strömen.

65.000 Besucher sind auf dem Hurricane dabei. Bands wie Kraftklub, The Prodigy oder Marteria stehen auf den Bühnen. Exponierte Stellen haben die Veranstalter nach eigener Aussage mit Kies und Stroh bedeckt, in der Hoffnung, dass es so nicht all zu matschig wird.

Wer noch einmal sehen will, wie regnerisch es im vergangenen Jahr war, kann sich diese Fotostrecke ansehen:

Unfall ei Anreise

Anders als in vielen Vorjahren gab es dieses Jahr keine Staus bei der Anfahrt der vielen Hurricane-Gäste. Das könnte auch an dem Termin eine Woche vor den Sommerferien liegen. Trotzdem endete für drei Musikfans aus Nordrhein-Westfalen schon die Anreise im Krankenhaus.

Ein Wohnmobil war ins Schleudern geraten und gegen zwei Bäume geprallt, als der Fahrer einem Fuchs ausweichen wollte. Der 29-Jährige und eine Mitfahrerin wurden bei der Kollision schwer, eine weitere Insassin leicht verletzt. An dem Wohnmobil entstand nach Polizeiangaben ein Totalschaden von rund 15.000 Euro.

Diese Festivaltypen gibt es

Doch tatsächlich freuen sich einige Festivalbesucher über die Schlammpfützen, wie immer wieder Fotos von sich im Matsch Suhlenden beweisen. Welche weiteren Festivaltypen man neben den „Matsch-Enthusiasten“ auf dem Campingplatz treffen kann, zeigt dieses Video:

Diese 10 Typen trifft man auf jedem Festival
Diese 10 Typen trifft man auf jedem Festival

Diese Frage soll bei sexueller Belästigung helfen

Ausgelassene Stimmung und viel Alkohol führen manchmal aber auch dazu, dass Festivals nicht ganz so harmonisch verlaufen. Immer wieder gab es in den vergangenen Jahren Berichte von sexueller Belästigung.

Wie oft werden Frauen auf Festivals belästigt?
Wie oft werden Frauen auf Festivals belästigt?

Die Hurricane-Veranstalter haben darauf reagiert und im vergangenen Jahr eine Codefrage entwickelt, die schnelle Unterstützung verspricht . Wer die Frage „Wo geht’s nach Panama?“ sagt, wird vom Sicherheitspersonal sofort in eine geschützte Umgebung gebracht.

Angelehnt ist der Satz an das Kinderbuch „Oh wie schön ist Panama“ von Janosch. Darin heißt es: „Wenn man einen Freund hat, braucht man sich vor nichts zu fürchten.“ Und so will auch der Hurricane-Organisator FKP Skorpio das Codewort verstehen. Die Festivalbesucher sollen sich sicher fühlen.

Auch auf dem Southside, das zeitlich zum Hurricane im Süden Deutschlands stattfindet, dem Deichbrand oder Highfield Festival gibt es die Hilfsaktion.

Das sind die besten Festivals 2018

Welche weiteren Festival-Highlights es gibt und auf welchen Events Elektro-Fans und Hipster glücklich werden, lesen Sie hier . (mit dpa)