Auktion

Intime Briefe von Prinzessin Diana bringen Tausende Euro ein

Diana schrieb in ihren Briefen auch über die Schulprobleme von Prinz Harry.

Diana schrieb in ihren Briefen auch über die Schulprobleme von Prinz Harry.

Foto: STR / Reuters

Prinzessin Diana schrieb mehrere Briefe an ihren Butler. Die Erinnerungen wurden nun versteigert. Darin sind auch ihre Söhne ein Thema.

Cambridge.  Prinz Harry machte stets in der Schule Ärger und Prinz William schmuste ausgiebig mit seinem kleinen Bruder. Das geht aus Briefen hervor, die Prinzessin Diana in den 80er und 90er Jahren vertrauensvoll an ihren Butler Cyril Dickman schrieb.

Die Notizen der damaligen Frau des britischen Thronfolgers Prinz Charles wurden bei einer Auktion in Cambridge versteigert. 3200 Britische Pfund (umgerechnet rund 3750 Euro) hat ein Bieter für einen Brief bezahlt. Ein anderes Dokument brachte umgerechnet 2800 Euro ein.

Fotos, Weihnachtskarten und Kuchen werden versteigert

„William betet seinen kleinen Bruder an und verbringt die ganze Zeit damit, ihn endlos mit Umarmungen und Küssen zu überhäufen“, schrieb Diana (1961-1997) einige Tage nach Harrys Geburt 1984 an den Diener.

Auch Fotos, Weihnachtskarten und ein Stück verpackter Kuchen der Königin von ihrer Hochzeit mit Prinz Philip aus dem Jahr 1947 wurden angeboten. Der Kuchen erzielte einen Preis von 660 Euro ein.

Dickman war mehr als 50 Jahre Chefbutler in Buckingham-Palast. Er starb 2012 im Alter von 85 Jahren. Sein Verhältnis zur Königsfamilie war sehr eng. Die handschriftlichen Briefe hatten Verwandte entdeckt. (dpa)