Cardiff

Britischer Herzensbrecher mit Tourette-Syndrom

Ex-Rugby-Spieler Tom Morgan ist Star einer Dating-Show

Cardiff. Tom Morgan, eine ehemaliger Rugbyspieler, ist gut aussehend, muskulös, höflich. Der Waliser ist der Star einer Datingshow im britischen Channel 4 – und Tausende Frauen möchten den 26-Jährigen treffen. Das Ungewöhnliche: Morgan ist nicht perfekt. Er leidet am Tourettesyndrom. Bei Morgan äußert sich die Nervenerkrankung, indem er unkontrolliert mit dem Kopf zuckt, mit den Augen rollt oder mit der Zunge schnalzt. Außerdem ist er Aspergerpatient. Asperger ist eine Form des Autismus. Morgan hat Probleme, sich zu öffnen und anderen in die Augen zu blicken. Die Datingshow, an der er teilnimmt, heißt „The Undateables“ („Die Untreffbaren“) und soll schwer vermittelbaren Singles zu einem Partner verhelfen. In dem Einspieler ist Morgan beim Training im Fitnessstudio zu sehen. „Wenn die Frauen mich sehen, denken sie, ich bin dieser starke Machotyp. Manche nehmen über Facebook Kontakt mit mir auf“, sagt er. Selten kommt es zu einem Treffen, weil Morgan sich seiner Störungen schämt. Seit einem Jahr hatte er kein Date, seine längste Beziehung dauerte acht Monate. Doch nach der Sendung schlugen sich ihm auf Twitter Tausende junger Frauen für ein Treffen vor. Auch in der Sendung lief es gut für Morgan. Er traf sich in einem Pub in Cardiff mit der 22-jährigen Modestudentin Megan. Anfangs wirkte Morgan noch schüchtern, erst später hörte er auf, sich um seine Ticks Sorgen zu machen. Die beiden tauschten ihre Telefonnummern.