Großbritannien

Acht Seeleute nach Havarie von Frachtschiff vermisst

Foto: Owen Humphreys / picture alliance / dpa

Vor der nordbritischen Küste werden acht Seeleute vermisst. Eine Fähre hatte ein aus dem Wasser ragendes Heck eines Schiffes entdeckt. „Das Wetter war sehr, sehr schlecht“, sagte ein Sprecher der Rettungsmannschaften.

Wick. Nach dem Untergang eines Frachtschiffs vor der nordbritischen Küste werden mindestens acht Seeleute vermisst. Die mit Zement beladene „Cemfjord“ sei bei stürmischer See gekentert, berichteten britische Medien am Sonnabendabend. „Das Wetter war sehr, sehr schlecht“, sagte ein Sprecher der Rettungsmannschaften der BBC. Eine Fähre hatte das aus dem Wasser ragende Heck der „Cemfjord“ rund 24 Kilometer nordöstlich der schottischen Hafenstadt Wick entdeckt. Das in Zypern registrierte Frachtschiff war der BBC zufolge auf dem Weg nach Runcorn bei Liverpool an der britischen Westküste. Mehrere Schiffe und zwei Hubschrauber suchten nach den Vermissten.