highline179 in Tirol

Rekordverdächtig: 405 Meter lange Hängebrücke eröffnet

Urlauber in Tirol können in 112 Metern Höhe luftige Wanderungen unternehmen: Die 405 Meter lange Fußgänger-Hängebrücke „highline179“ wurde eröffnet und soll einen Eintrag im „Guinness-Buch der Rekord“ bringen.

Reutte. Eine rekordverdächtig lange Fußgänger-Hängebrücke geht im österreichischen Reutte an den Start. Die 405 Meter lange Hängeseilbrücke „highline179“ überquert in 112 Metern Höhe die Fernpassbundesstraße (B179). Das knapp zwei Millionen Euro teure Bauwerk verbindet die Ruine Ehrenberg und das Fort Claudia. Die Bauzeit betrug sieben Monate.

Die Gemeinde hofft darauf, dass die Konstruktion als längste Hängebrücke ihrer Art einen Eintrag ins „Guinness-Buch der Rekord“ bekommt. Das Abenteuer einer luftigen Wanderung auf der nur 1,2 Meter breiten Brücke sowie der Ausblick kostet fünf Euro für Kinder und acht Euro für Erwachsene.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.