Arizona

Neunjährige erschießt Ausbilder mit Maschinenpistole

Das Mädchen habe ihre Maschinenpistole auf der Schießanlage in den USA nicht mehr unter Kontrolle gehabt. Der 39-jährige Ausbilder wurde durch eine Kugel in den Kopf getötet.

Phoenix. Eine Neunjährige hat beim Besuch einer Schießanlage in Arizona versehentlich einen Ausbilder erschossen. Das Mädchen habe eine Maschinenpistole vom israelischen Typ "Uzi" am Montag in der Anlage in Dolan Springs nicht unter Kontrolle gehabt, berichtete der US-Sender CNN am Mittwoch.

Eine Kugel habe den 39-jährigen Ausbilder am Kopf getroffen. Der ehemalige Soldat wurde in ein Krankenhaus in Las Vegas im benachbarten Bundesstaat Nevada geflogen, wo er in der Nacht zum Dienstag (Ortszeit) starb.

Nach Angaben des örtlichen Fernsehsenders KLAS in Las Vegas sollen in dem militärisch geprägten Freizeitpark in Zukunft Kinder erst ab 12 Jahren unter Anleitung lernen, mit Waffen umzugehen.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.