USA

14-Jährige soll Freundin aus Eifersucht erschossen haben

In der US-Stadt Chicago soll ein 14 Jahre altes Mädchen in einem Streit um einen 17 Jahre alten Jungen ihre gleichaltrige Freundin erschossen haben. Ihr Onkel soll die Pistole besorgt haben.

Chicago. Weil sie sich über einen Jungen stritten, soll ein 14-jähriges Mädchen eine gleichaltrige Freundin in Chicago erschossen haben. Bei einer Diskussion habe sie die Waffe laut Polizei aus ihrem Hosenbund gezogen und auf die Freundin gezielt. Das Opfer wurde tödlich im Rücken getroffen, eine 16-Jährige wurde verletzt.

Die Auseinandersetzung der zwei befreundeten Mädchen über den 17-jährigen Jungen geriet außer Kontrolle, nachdem die beiden sich gegenseitig auf Facebook provozierten, berichtete die „Chicago Tribune“ am Donnerstag. Die mutmaßliche Schützin wurde wegen Mordes angeklagt. Ihr Onkel soll ihr die Pistole vor dem Streit gebracht haben.