Nach MH370-Vorfall

Malaysia-Airlines-Maschine muss mit Problem am Fahrwerk umkehren

Eine Störung am Fahrwerk zwingt ein Flugzeug der Malaysia Airlines zur Umkehr. Flug MH192 landet sicher in Kuala Lumpur. Unklar ist dagegen, wie es mit der Suche nach MH370 weitergeht.

Berlin/Kuala Lumpur. Wegen technischer Probleme hat eine Maschine von Malaysia Airlines umkehren und zum Startflughafen in Kuala Lumpur zurückkehren müssen. Die Boeing mit 159 Passagieren und 7 Besatzungsmitgliedern an Bord war am Sonntagabend auf dem Weg ins indische Bangalore, wie die Airline auf Twitter mitteilte.

Es sei ein Störung am rechten Fahrwerk festgestellt worden, weshalb die Maschine laut Angaben umkehren und notlanden musste. Etwa vier Stunden nach dem Start sei Flug MH192 am frühen Montagmorgen (Ortszeit) wieder sicher in Kuala Lumpur angekommen.

Derweil gibt es keine neue Spur von Flug MH370. Die Malaysia-Airlines-Maschine war vor sechs Wochen verschwunden. Tauchgänge der U-Boot-Drohne Bluefin-21 im Indischen Ozean blieben am Wochenende erfolglos. Malaysia und Australien wollen am Montag entscheiden, wie der Sucheinsatz nach der seit 8. März verschollenen malaysischen Boeing weitergeführt wird.

( (dpa) )