Leute, Leute!

Ein Leben ohne Mail und Handy

Jürgen Marcus, 64, kann mit Kommunikationstechnik nichts anfangen. „Ich habe kein Handy und habe noch nie eine E-Mail geschrieben. Das brauche ich einfach nicht. Man muss nicht immer erreichbar sein“, sagte der Schlagersänger („Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“), der an diesem Donnerstag 65 wird. „Ich bin nicht bei Twitter oder sonst wo. Wenn da Leute schreiben, was sie zum Mittagessen hatten – das interessiert doch nun wirklich keine Sau.“

Hillary Clinton, 65, hat den bedeutendsten Modedesignern bei der Verleihung der CFDA Fashion Awards in New York die Show gestohlen. Die frühere First Lady und Ex-Außenministerin der USA wurde mit Standing Ovations gefeiert, als sie die wichtigste Auszeichnung des Abends, den Founder's Award, an Modedesigner Oscar de la Renta übergab. Dieser prognostizierte Clinton, „dass sie unsere nächste Präsidentin sein wird“. Clinton gilt seit Langem als eine mögliche Anwärterin auf die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten bei der Wahl 2016.

Simone Ballack, 34, wird Gastwirtin. „Ich mache jetzt mein erstes eigenes Restaurant auf – was schon immer mein großer Traum gewesen ist“, sagte die Ex-Frau von Fußballnationalspieler Michael Ballack, 36. Das erste Restaurant wolle sie in ihrer Heimatstadt Kaiserslautern eröffnen, danach plane sie bis 2017 eine Schnellrestaurantkette mit 15 weiteren Restaurants. „Das Restaurant wird Chickeria heißen und nur leckere Hühnergerichte anbieten – weil ich selber großer Hühnchenfan bin“, ergänzte sie.

Hayden Panettiere, 23, hat ein Faible für München. „München ist eine wundervolle Stadt, und ich liebe es, Dirndl zu tragen“, sagte die US-Schauspielerin („Nashville“), Sängerin und Freundin von Boxweltmeister Wladimir Klitschko, 37. Ihre Beziehung zu Deutschland erklärte sie mit ihrer Herkunft: „Meine Mutter ist deutsch-italienischer Abstammung, ihr Nachname war Vogel.“

Sean Parker, 33, muss für seine zehn Millionen Dollar teure Hochzeit mit der Musikerin Alexandra Lenas noch einmal 2,5 Millionen Dollar nachzahlen. Der Internet-Milliardär und Mitgründer der Musiktauschbörse Napster hatte das Festdorf in Kalifornien zu nahe an ein Umweltschutzgebiet gebaut.