Frankreich

Mindestens drei Tote bei Brand in alter Fabrik in Lyon

Rund 200 Roma lebten auf dem verlassenen Gelände. Bei den Toten handelt es sich um zwei Frauen und ein Kind. Das Gebäude wurde völlig zerstört. Die betroffenen Familien wurden in einer Turnhalle untergebracht.

Lyon. Bei einem Brand auf einem alten Fabrikgelände sind in der französischen Stadt Lyon mindestens drei Menschen ums Leben gekommen, unter ihnen ein Kind. Das Feuer brach in der Nacht zum Montag in einem Gebäude auf dem Gelände aus, auf dem rund 200 Roma wohnten, wie die Feuerwehr mitteilte. Das Gebäude, in dem sich früher Büros einer Elektromotorenfabrik befanden, sei vollkommen ausgebrannt. Im Inneren fand die Feuerwehr die Leichen von zwei Frauen und einem Kind. Feuerwehrleute suchten in dem vom Einsturz bedrohten Gebäude zudem nach möglichen weiteren Opfern.

Nach Angaben einer Mitarbeiterin einer Menschenrechtsorganisation lebten viele schwangere Roma-Frauen und kleine Kinder in dem Gebäude. „Sie schliefen oft in dem Speicher.“ Die auf dem Fabrikgelände lebenden Roma wurden in die Sporthalle einer nahe gelegenen Schule gebracht, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Polizei nahm Ermittlungen zu dem Brand auf. Angaben zur möglichen Brandursache wurden zunächst nicht gemacht.

( (afp) )