Aufgelesen

Kassiererin nimmt 30-Euro-Schein an

Dülmen. In einem Supermarkt im westfälischen Dülmen hat ein dreister Betrüger mit einem 30-Euro-Schein bezahlt – und Wechselgeld bekommen. Der Kassiererin war der Betrug zunächst nicht aufgefallen, teilte die Polizei mit. Sie hielt die Blüte für einen 20-Euro-Schein und gab dem unbekannten Mann entsprechend Wechselgeld für die eingekauften Tabakwaren. Zu spät schaute sie sich den blauen Geldschein mit einer aufgedruckten 30 noch mal genauer an. Eine Verkäuferin eilte dem Mann noch hinterher – doch der fuhr schon mit dem Fahrrad davon.