Trauriger Rekord droht bei der Nashorn-Wilderei in Südafrika

Kapstadt. Bei der Nashorn-Wilderei droht in Südafrika ein neuer, trauriger Rekord: In den ersten drei Monaten wurden nach Angaben der Regierung 203 Nashörner illegal getötet. Allein im Krüger-Nationalpark seien 146 Rhinozerosse von Wilderern erlegt worden. 2012 waren Wilderern in Südafrika 633 Nashörner zum Opfer gefallen. 2011 waren es 448, im Jahr zuvor 333. Insgesamt seien seit Jahresbeginn 60 mutmaßliche Wilderer festgenommen worden, so die Regierung. Die international organisierte Kriminalität steht nach Ansicht von Experten hinter den modern ausgerüsteten Wilderern. Nashorn-Hörner sind wegen ihres Rufes als Aphrodisiakum oder Heilmittel wertvoll: In Pulverform bringt es in Asien bis zu 50.000 Euro pro Kilo.