Fünffacher Vater aus New Jersey knackt 338-Millionen-Jackpot

New York. Es ist der viertgrößte Gewinn in der Geschichte der US-Powerball-Lotterie: Der 338-Million-Dollar-Jackpot (rund 262,7 Millionen Euro) ist geknackt - und ein 44 Jahre alter Mann aus dem Bundesstaat New Jersey hat sich als Gewinner gemeldet. Nach US-Medienberichten kam der fünffache Familienvater am Montag (Ortszeit) in ein Spirituosengeschäft in Passaic (New Jersey), in dem er das Gewinnerlos gekauft hatte. Die Lottogesellschaft bestätigte, dass das Los in diesem Geschäft gekauft wurde, nannte aber nicht den Namen des Gewinners.

"Ich habe es gerade erfahren, jetzt gerade", hatte der 44-Jährige nach Angaben der "New York Daily News" aufgeregt auf Spanisch gerufen. Der aus der Dominikanischen Republik stammende Immigrant wurde vor dem Laden von einer begeisterten Menschenmenge gefeiert.

( (dpa) )