Paar entführte Baby in Tschechien - viereinhalb Jahre Haft

Koblenz. Nach der spektakulären Entführung eines Babys in Tschechien ist ein Paar aus Rheinland-Pfalz zu jeweils viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Die 48-Jährige und ihr 51 Jahre alter Lebensgefährte hatten nach Überzeugung des Koblenzer Landgerichts die wenige Wochen alte Michala im Juli 2012 im tschechischen Ústí nad Labem vor den Augen ihrer Mutter aus einem Kinderwagen entführt und zuvor mehrere Autos gestohlen und weiterverkauft. Sie müssen nicht nur in Haft, sondern sollen der tschechischen Mutter des Babys ein Schmerzensgeld von 5000 Euro zahlen. Die damals wenige Wochen alte Michala war einige Tage nach der Entführung wohlbehalten in der Neuwieder Wohnung der Mutter der Angeklagten gefunden worden. Die 48-Jährige hatte die Tat gestanden, ihren Freund wollte sie mit Lügen in das Ganze hineinzogen haben.