Alle 19 geretteten polnischen Bergleute wieder über Tage

Warschau/Polkowice . Aufatmen im polnischen Kupferbergwerk Rudna in Polkowice: Alle 19 am Vorabend bei einem Erdbeben verschütteten Kumpel sind über Tage, die meisten von ihnen blieben sogar unverletzt. Die Erleichterung stand Grzegorz Wolek, dem Leiter der Grubenwehr, am Mittwochmorgen ins Gesicht geschrieben. "Das war eine sehr schwierige Aktion. Wir hatten keine Ahnung, ob sie noch leben", sagte er. Zu den Bergleuten hatte es seit dem späten Dienstagabend keinerlei Kontakt mehr gegeben.

Nach einem Erdbeben war Gestein in den Tunneln eingestürzt. Retter hatten die ganze Nacht lang Zugang zu den vermissten Bergleuten gesucht. Die Frauen bangten unterdessen auf dem Werksgelände um die Vermissten, die in etwa 1000 Meter Tiefe unter ihnen verschüttet worden waren.