22-jähriger verurteilt

Lebenslänglich für Mord an Eltern der Ex-Verlobten

Landshut. Mit Dutzenden Messerstichen und Axtschlägen hatte ein 22-Jähriger im oberbayerischen Notzing die Eltern seiner ehemaligen Verlobten grausam umgebracht. Am Mittwoch wurde er wegen zweifachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Landgericht Landshut stellte aber nicht die besondere Schwere der Schuld fest, wie die Staatsanwaltschaft beantragt hatte. Das hätte eine Entlassung nach 15 Jahren Haft nahezu ausgeschlossen. Das Gericht hielt dem jungen Mann sein Teilgeständnis zugute. Der Angeklagte hatte nach Überzeugung der Kammer die Eltern für die Trennung von seiner Ex-Verlobten verantwortlich gemacht.