EM-Einsatz gefährdet

Millionen-Hengst Totilas verletzt sich bei Zuchteinsatz

Kronberg. Eine äußerst kuriose Verletzung hat sich Totilas, das teuerste Dressurpferd der Welt (Kaufpreis zehn Millionen Euro), zugezogen. Während eines Zuchteinsatzes beim Decksprung auf ein Stutendummy überdehnte er sich ein Knie und kann mehrere Wochen nicht trainieren. Reiter Matthias Rath muss sogar um seinen Europameisterschaftseinsatz im September im dänischen Herning bangen.