Leute, Leute!

Stargeigerin plant Ski-Karriere

Vanessa-Mae, 34, will bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi im Ski-Slalom antreten. "Man muss im Leben manchmal Risiken eingehen, sonst macht es keinen Spaß", sagte die in Zermatt lebende Stargeigerin. "Skifahren war schon immer mein Hobby, und da ich jetzt in den Alpen lebe, dachte ich, es ist an der Zeit, mir ein neues Ziel zu setzen." Mit ihren Pistenkünsten will sie für die Heimat ihres Vaters, Thailand, starten. Der thailändische Chef für Außenbeziehungen beim Olympischen Komitee, Tassanai Mukkawichit, findet das gut: "Jeder kennt Vanessa-Mae, wir begrüßen das hundertprozentig."

Sebastian Vettel, 25, ist Freizeit wichtiger als noch mehr Geld. Der dreifache Formel-1-Weltmeister aus Heppenheim verzichtet lieber auf weitere Einnahmen durch mehr Werbeverträge. "Verpflichtungen kosten Zeit. Da ist mir Freizeit lieber", sagte er dem "Spiegel". Er sei in der glücklichen Lage, gut zu verdienen. "Brauche ich wirklich noch mehr auf dem Konto?"

Hugh Grant, 52, ist wieder Vater geworden. Wie der britische Schauspieler ("About A Boy", "Cloud Atlas") auf dem Internet-Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte, sei er Vater eines Jungen geworden. "Bin begeistert, dass meine Tochter nun einen Bruder hat. Bewundere beide in einem uncoolen Ausmaß", schrieb Grant. Seine Kinder hätten eine "tolle Mutter", schwärmte er. "Um ganz klar zu sein: Ich bin der Papa." Grants Tochter wurde 2011 geboren. Die Mutter beider Kinder ist die chinesische Schauspielerin Tinglan Hong.

Ronan Keating, 35, ist nach eigenen Angaben in den vergangenen Jahren "durch die Hölle gegangen". Damit meinte der irische Popsänger unter anderem die Trennung von seiner Frau Yvonne Conolly und den Tod des Freundes und früheren Bandkollegen Stephen Gately. Jetzt hat Keating in München eine neue Tournee gestartet, die ihn am 21. Februar auch nach Hamburg ins CCH führt.

Barack Obama, 51, hat ein Männerwochenende von ganz besonderem Schlag verbracht: Während eines Golftrips mit Sponsoren seines Wahlkampfes nach Florida trainierte der US-Präsident mit dem früheren Trainer von Golf-Superstar Tiger Woods. Ob es geholfen hat, wurde nicht mitgeteilt.