Richard Burton und Liz Taylor in Hollywood wieder vereint

Los Angeles. Posthume Sternstunde für Richard Burton: Der 1984 gestorbene britische Schauspieler soll am 1. März mit einem Stern auf dem "Hollywood Walk of Fame" geehrt werden. Dies gaben die Verleiher in Hollywood bekannt. Burtons Töchter Kate und Maria Burton werden zu der Zeremonie erwartet. Auch der Schauspieler Michael Sheen, 44, wie Burton ein gebürtiger Waliser, soll eine Ansprache halten.

Burton wird der 2491. Stern in den Zementplatten des berühmten Bürgersteigs zugewiesen, gleich neben der Plakette von Elizabeth Taylor. Burton und die 2011 gestorbene Taylor hatten nicht nur zahlreiche Filme zusammen gedreht, sie waren auch zweimal miteinander verheiratet und wurden zweimal geschieden.