Waffenschein weg

Jäger verwechselt Pony mit Wildschwein

Koblenz. Jägern kann es den Waffenschein kosten, wenn sie ein Pony mit einem Wildschwein verwechseln. Erlegen sie irrtümlicherweise ein Pferd, müsse auch der Jagdschein sofort abgegeben werden, befand das Verwaltungsgericht Koblenz (Az.: 6 L 828/12). In dem Fall hatte ein junger und unerfahrener Jäger ein Pony erschossen, das etwa 50 Meter von ihm entfernt auf einer eingezäunten Weide friedlich graste. Der Jäger hatte es für ein Wildschwein gehalten, berichtet die "Neue juristische Wochenschrift".