Sind die Autos der Tunnel-Gangster auf Film zum Tod von Dirk Bach?

Berlin. Bei der Fahndung nach den Berliner Tunnelgangstern erhofft sich die Polizei Anhaltspunkte durch Kamerabilder von Journalisten, die über den Tod des Komikers Dirk Bach (1961-2012) berichteten. Viele Medienvertreter filmten und fotografierten Anfang Oktober 2012 am Schlossparktheater, das gegenüber der Volksbank-Filiale in Steglitz liegt, die später ausgeraubt wurde. Die Fahnder des Landeskriminalamtes vermuten, dass die Fahrzeuge der Tunneldiebe zu dem Zeitpunkt in der benachbarten Tiefgarage waren. Von dort aus hatten die Täter, die aus Polen stammen sollen, einen 45 Meter langen Tunnel zum Tresorraum der Bankfiliale gegraben. In der Nacht zum 14. Januar wurden 300 Schließfächer aufgebrochen und Wertsachen gestohlen.