Belgien

König Albert II. geht gegen Skandalbuch vor

Brüssel. Der belgische König Albert II., 78, hat sich beim Presserat über ein Buch mit angeblichen Enthüllungen über seine Familie beschwert. Autor Fréderic Deborsu habe in "Königliche Fragen" gegen Grundregeln journalistischer Arbeit verstoßen. Das Buch hat in Belgien großes Aufsehen erregt. So behauptet Deborsu, Thronfolger Prinz Philippe, 52, habe eine "intensive Beziehung außerhalb des Normalen" mit dem Grafen Thomas de Marchant et d'Ansembourg. Dies hatte der Prinz energisch dementiert und seine Liebe zu Ehefrau Mathilde beteuert, mit der er seit 1999 verheiratet ist.

( (dpa) )