Hurrikan "Sandy"

US-Ostküste erwartet schwerste Unwetter

Mexiko-Stadt/Washington. Hurrikan "Sandy" hat in der Karibik mindestens 21 Menschen getötet und Kurs auf die USA genommen. Experten warnten, dass der Sturm Anfang der Woche mit Starkregen und Hochwasser große Schäden im Nordosten Amerikas verursachen könnte. Sollte "Sandy" wie erwartet zwischen New York und Boston auf einen Wintersturm treffen, könnte das zum schwersten Unwetter seit Langem führen.

( (dpa) )