Prozess

Waffensammler rüstete sich gegen Russen-Invasion

Frankfurt/Main. Aus Angst vor einer russischen Invasion und einem Bürgerkrieg hat ein Sammler in Hessen ein gewaltiges Kriegswaffenarsenal gebunkert. Ein Mittäter hatte der Polizei das Erdloch gezeigt, in dem die Waffen sowie 30 000 Schuss Munition lagerten. "Uns war klar: Ein Blutvergießen wie damals in Jugoslawien kann es auch hier geben", sagte er. Seit gestern stehen die Männer wegen Verstößen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz vor Gericht.

( (dpa) )